Tag Archives: Landscape

Schön Edelweiss


Auf dem Gemsgebirge, von der Welt so fern.
Strahlt ein Wunderblümchen, wie ein lichter Stern;
Blüht so stillbescheiden. glänzt so unschuldsrein.
Und mit hellen Augen schaut’s darein.
Liebt die Wolkenkühle.
Ist des Winds Gespiele.
Ja, auf der Alpe hoch, da blüht schön Edelweiß
Das ist des Burschen Lust. — Schön Edelweiß, juchhe.

Kommt ein feines Herrchen aus der fremden Stadt.
Das so manches Blümchen schon gebrochen hat,
Steigt zur Alpe hoch mit Schweiß im Angesicht,
Doch schön Edelweiß erhascht er nicht.
Hinter Felsenblöcken
Weiß sich’s zu verstecken.
Ja, aus der Alpe hoch, blüht wohl schön Edelweiß
Doch jeder findet’s nicht. — Schön Edelweiß, juchhe.

Kommt der schmucke Jäger, steigt den Berg hinan,
Kennt schön Edelweiß und wo er’s finden kann,
Willig läßt sich’s schauen hinterm Nadelholz
Und er sagt, du bist mein Schmuck und Stolz!
Und es wird sein eigen —
Fels und Fichten schweigen —
Ja, auf der Alpe hoch, da blüht schön Edelweiß,
Des muntern Burschen Preis. — Schön Edelweiß, juchhe!

Adolf Roehn

The Bonnie Banks of Loch Lomond


By yon bonnie banks and by yon bonnie braes,
Where the sun shines bright on Loch Lomond.
Where me and my true love were ever wont to gae,
On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

Oh ye’ll take the high road and I’ll take the low road,
And I’ll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again
On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

’Twas there that we parted in yon shady glen,
On the steep, steep side of Ben Lomond,
Where in deep purple hue the Hieland hills we view,
And the moon comin’ out in the gloamin’.

The wee birdies sing and the wild flowers spring,
And in sunshine the waters are sleeping;
But the broken heart will ken nae second spring again,
Tho’ the waeful may cease frae their greeting.

– Scottish Folk Song